Kino-Besucherzahlen der "Star Trek"-Filme von 1995-2009

  Deutschland    Schweiz   Österreich
Star Trek (XI)

1'274'704

71'621 123'436
Nemesis 1'274'837 24'226 103'936
Der Aufstand 2'430'844 52'432 162'018
Der erste Kontakt

2'415'883

85'171

197'996
Treffen der Generationen

1'806'592

51'196

76'810

 

Star Trek 12

Star Trek XII

Startdaten
17. Mai 2013  USA
noch unbekannt  Deutschland
noch unbekannt  Schweiz

Dreharbeiten: ab 15. Januar 2012

 

Star Trek

Star Trek XI

Startdaten
08.
05.2009  USA
07.05.2009  Deutschland

150,0 Mio. Dollar  Produktionskosten

385,8 Mio. Dollar  Einnahmen  (weltweit)

Handlung
James T. Kirk ist ein rebellischer Hitzkopf im amerikanischen Niemandsland. Er achtet keinerlei Autorität, weil er nie den Tod seines Vaters bei einem Angriff eines romulanischen Raumschiffs verkraftet hat. Nach einer seiner regelmäßigen Prügeleien fordert ihn Captain Pike - einst ein Freund seines verstorbenen Vaters - auf, in dessen heroische Fußstapfen zu treten und der Sternenflotte beizutreten. Während einer Anhörung von Kirk, nachdem dieser den Kobayashi-Maru-Test manipuliert hat, trifft ein Notruf von Vulkan ein. Der zeitreisende Romulaner Nero hat die Absicht den Planeten zu zerstören, da er Spock für die Vernichtung von Romulus in der Zukunft verantwortlich macht. Getrieben von Rache soll Spock das gleiche mit seinem Volk miterleben müssen.


 

       

       

 

Star Trek 10: Nemesis

Star Trek X: Nemesis

Startdaten
13.12.2002  USA
16.01.2003  Deutschland

60,0 Mio. Dollar  Produktionskosten
33,0 Mio. Dollar 
Marketingskosten

67,3 Mio. Dollar  Einnahmen  (weltweit)

Handlung
Auf ihrem Weg zur Hochzeitsfeier von Commander William Riker und Counselor Deanna Troi, erhält die Enterprise plötzlich einen unerwarteten diplomatischen Auftrag. Die Romulaner, langjährige Feinde der Föderation, haben ihren Wunsch nach Verhandlungen zum Ausdruck gebracht, die hoffentlich zu dem lange erwarteten Frieden in der Galaxie führen werden. Aber bei ihrer Ankunft auf Romulus, sieht sich die Besatzung der Enterprise einer Gefahr gegenüber, die zur Vernichtung der Erde führen könnte. Und Picard sieht sich Angesicht zu Angesicht einem Mann gegenüber, der sich als sein bisher vielleicht gefährlichster Gegner erweisen könnte - ein überraschend persönlicher Feind.

 

 

Star Trek 9: Der Aufstand

Star Trek IX: Insurrection

Startdaten
11.12.1998  USA
31.12.1998  Deutschland

58,0 Mio. Dollar  Produktionskosten
27,0 Mio. Dollar 
Marketingskosten

112,6 Mio. Dollar  Einnahmen  (weltweit)

Handlung
Auf der paradiesischen Welt Ba'ku gibt es nur 600 Einwohner, die in Frieden und Harmonie mit sich und der Welt leben und aufgrund der geheimnisvollen Strahlung eines Asteroidengürtels das Geheimnis des ewigen Lebens kennen. Da erfährt Captain Picard, der sich mit der Enterprise-Crew auf dem Planeten aufhält, von einem hinterhältigen Komplott: Einflussreiche Kräfte der Föderation und das überalterte, vom Aussterben bedrohte Volk der Son'a wollen die 600 Bewohner des Planeten deportieren und notfalls gar vernichten, um selbst in den Genuss des ewigen Lebens zu gelangen. Picard kommt dadurch in schwere Gewissensnöte, denn die Föderation würde damit ihre eigene "oberste Direktive" verletzen, die besagt, sich nie in die Belange fremder Kulturen einzumischen. So muss Picard Flagge zeigen und sich gegen seine eigenen Leute stellen. Der Captain der Enterprise zettelt einen Aufstand an, um dieses Verbrechen zu verhindern - und muss dabei sogar zur Waffe greifen.

 

 

Star Trek 8: Der erste Kontakt

Star Trek VIII: First Contact

Startdaten
22.11.1996  USA
19.12.1996  Deutschland

40,0 Mio. Dollar  Produktionskosten

146,0 Mio. Dollar  Einnahmen  (weltweit)

Handlung
Um die Vergangenheit zu manipulieren und die Erfindung des Warp-Antriebs durch den genialen Ingenieur Zefram Cochrane zu verhindern, schicken die Borg ein Raumschiff aus dem 24. Jahrhundert zurück ins Jahr 2063, kurz nach dem Dritten Weltkrieg. Durch die Vernichtung von Cochranes Abschussrampe wollen die aggressiven biomechanischen Aliens den Gang der Geschichte ändern. Denn der erste Flug mit Warp-Geschwindigkeit brachte die Menschheit erstmals in Kontakt mit Ausserirdischen und führte schliesslich zur Gründung der mächtigen Planetenkonföderation. Die Enterprise unter Captain Picard folgt den Maschinenwesen in die Vergangenheit. Doch als ein Team unter Befehl des Ersten Offiziers Commander Riker auf der Erde Kontakt mit Cochrane aufnimmt, entern die Borg das Raumschiff. Picard und seine Besatzung kämpfen verbissen um ihr Leben, während Cochrane und Riker in einem Wettlauf mit der Zeit den ersten Warp-Flug vorbereiten. Denn dieser eine Flug entscheidet über das Schicksal der gesamten Menschheit.

 

 

Star Trek 7: Treffen der Generationen

Star Trek VII: Generations

Startdaten
22.11.1996  USA
19.12.1996  Deutschland

35,0 Mio. Dollar  Produktionskosten

118,1 Mio. Dollar  Einnahmen  (weltweit)

Handlung
Bei ihrem Jungfernflug rettet die Enterprise-B einen Raumtransporter, der in einem wandernden Energiefeld, dem so genannten "Nexus", feststeckt. Bei der waghalsigen Aktion wird Captain Kirk durch ein Leck ins All geschleudert und gilt als tot. Unter den Geretteten befindet sich der Wissenschaftler Dr. Soran. 78 Jahre später stösst eine neue und schnellere Enterprise unter Captain Jean-Luc Picard in die unendlichen Weiten des Weltraums vor. Auf einem entlegenen Planeten trifft die Crew dabei den fanatischen Soran, der um jeden Preis in den "Nexus" zurückkehren will. Dies ist für ihn die Erfüllung all seiner Träume, ein Ort vollkommenen Glücks und ewigen Lebens. Um das Energiefeld in eine günstige Bahn zu lenken, zündet Soran eine neuartige Bombe, die ein ganzes Sonnensystem vernichtet und Millionen Menschen das Leben kostet. Durch die kosmische Katastrophe in den "Nexus" geschleudert, trifft Picard dort auf Captain Kirk, der hier seit 78 Jahren ein zurückgezogenes Dasein führt, von Erinnerungen und Träumen umgeben. Picard muss seine ganze Überzeugungskunst aufbieten, ihn zum Verlassen dieses Paradieses und zum Kampf gegen Soran zu überreden. Doch schliesslich siegt Kirks Kämpferinstinkt. Gemeinsam treten die "Star Trek"-Generationen gegen Soran an: Mit einem Zeitsprung wollen sie sein Vernichtungswerk rückgängig machen.

 

 

Star Trek 6: Das unentdeckte Land

Star Trek VI: The Undiscovered Country

Startdaten
06.12.1991  USA
05.03.1992  Deutschland

27,0 Mio. Dollar  Produktionskosten

96,9 Mio. Dollar  Einnahmen  (weltweit)

Handlung
Nach Jahren des Kalten Krieges sind die Klingonen zu Friedensverhandlungen mit der Föderation bereit. Captain Kirks "Enterprise" soll der klingonischen Delegation unter Leitung von Kanzler Gorkon und General Chang sicheres Geleit geben. Doch plötzlich wird das klingonische Raumschiff beschossen - und zwar, so scheint es, von der "Enterprise". Gleichzeitig beamen sich zwei in Uniformen der Sternenflotte gekleidete Attentäter auf das angeschlagene Schiff und töten Kanzler Gorkon. Die Klingonen drohen mit dem Abbruch der Friedensgespräche, wenn Kirk und Dr. McCoy nicht vor ein klingonisches Gericht gestellt werden. Dort werden die beiden Angeklagten zu lebenslanger Haft auf einem Eisplaneten verurteilt. Mr. Spock, der das Kommando auf der "Enterprise" übernommen hat, und die Crew versuchen in einem dramatischen Wettlauf mit der Zeit, die wahren Mörder zu entlarven.

 

 

Star Trek 5: Am Rande des Universums

Star Trek V: The Final Frontier

Startdaten
09.06.1989  USA
16.11.1989  Deutschland

30,0 Mio. Dollar  Produktionskosten

70,2 Mio. Dollar  Einnahmen  (weltweit)

Handlung
Der Stern Nimbus III ist als Planet des "galaktischen Friedens" bekannt, aber mit dem harmonischen Zusammenleben der Völker will es nicht so recht klappen. Erdenmenschen, Klingonen und Romulaner liegen im Clinch miteinander, ihre Anführer werden von dem Vulkanier Sybok als Geiseln festgehalten. Captain Kirk und seine Mannschaft erhalten den Auftrag, die Gefangenen zu befreien. Im Laufe ihrer Mission bemerken die Leute von der Enterprise, dass die vulkanische Logik dem Herrscher abhanden gekommen ist: Der Mann ist einfach durchgedreht. Sybok bringt das Raumschiff samt Besatzung in seine Gewalt und macht sich auf ins Zentrum des Universums, zum geheimnisvollen Planeten Sha Ka Ree. Dort, so glaubt er, wohnt Gott. Spock, Dr. McCoy und Kirk begegnen auf Sha Ka Ree tatsächlich einem fremdartigen Lichtwesen. Aber wenn es der liebe Gott ist, dann ist er ziemlich schlecht gelaunt.

 

 

Star Trek 4: Zurück in die Gegenwart

Star Trek IV: The Voyage Home

Startdaten
26.11.1986  USA
26.03.1987  Deutschland

24,0 Mio. Dollar  Produktionskosten

133,0 Mio. Dollar  Einnahmen  (weltweit)

Handlung
Die Crew steht kurz davor, zur Erde aufzubrechen, um sich der Konsequenzen ihres Tuens zu verantworten. Auf dem Weg nach Hause empfangen sie einen Notruf von der Erde, wo eine fremde Sonde für eine Klimakatastrophe sorgt und damit die Energieversorgung der Erde lahmlegt. Spock findet heraus, dass die Sonde versucht, mit Buckelwalen zu kommunizieren, doch in diesem Jahrhundert sind diese Tiere bereits ausgestorben. Kirk riskiert einen Zeitsprung ins Jahr 1986, um zwei Buckelwale zu finden und sie ins Jahr 2286 zu bringen. Nach einigen Problemen gelingt es, ein Buckelwal-Pärchen auf das klingonische Schiff zu beamen und ins 23. Jahrhundert zurückzufliegen. Die Wale stimmen ihr Lied an und die Sonde verschwindet wieder im Weltall. Kirks Mannschaft wird vom Gericht freigesprochen, lediglich Kirk selbst wird zum Captain degradiert und erhält das Kommando über die neue USS Enterprise-A.

 

 

Star Trek 3: Auf der Suche nach Mr. Spock

Star Trek III: The Search for Spock

Startdaten
01.06.1984  USA
16.11.1984  Deutschland

18,0 Mio. Dollar  Produktionskosten

87,0 Mio. Dollar  Einnahmen  (weltweit)

Handlung
Auf dem Genesis-Planeten entdeckt ein Landungstrupp der USS Grissom, bestehend aus Kirks Sohn Marcus und Lieutenant Saavik, dass Spocks Körper sich regeneriert hat. Kurz darauf wird die Grissom von einem klingonischen Bird-of-Prey zerstört. Als Kirk von Spocks Überleben hört, jedoch keine Erlaubnis bekommt ihn zu retten, stiehlt er kurzerhand die Enterprise. Bei Genesis angekommen, muss Kirk erfahren, dass sein Sohn von dem klingonischen Kommandanten getötet wurde. Als die Enterprise kurz darauf von den Klingonen angegriffen und geentert wird, flieht seine Mannschaft auf die Planetenoberfläche und befiehlt die Selbstzerstörung der Enterprise. Auf dem schnell zerfallenden Planeten entdeckt das Team den Körper von Spock. Durch eine List erlangen sie die Kontrolle über das klingonische Schiff und fliegen nach Vulkan, wo in der uralten Fal-tor-pan-Zeremonie Spocks Geist mit seinem Körper wiedervereinigt werden.

 

 

Star Trek 2: Der Zorn des Khan

Star Trek II: The Wrath of Khan

Startdaten
04.06.1982  USA
04.11.1982  Deutschland

12,0 Mio. Dollar  Produktionskosten

96,8 Mio. Dollar  Einnahmen  (weltweit)

Handlung
Auf der Suche nach einem Planeten für den Genesis-Test, ein Projektil, das jeden Planeten bewohnbar macht, findet die USS Reliant zufällig Khans Exilplaneten. Es gelingt Khan, das Schiff in seine Gewalt zu bringen, mit dem er anschliessend die Regula-Station angreift und somit das Genesis-Projektil in seinen Besitz bekommt. Kirk nimmt die Verfolgung auf - es kommt zum entscheidenen Kampf im Mutara-Nebel, bei dem die Reliant samt Besatzung ihr Ende findet. Kurz bevor Khan stirbt, zündet er das Genesis-Projektil. Um die Enterprise zu retten, opfert sich Spock und repariert den Warp-Antrieb. Die Strahlung, der er sich dabei aussetzt, führen zu seinem Tod.

 

 

Star Trek: Der Film

Star Trek: The Motion Picture

Startdaten
07.12.1979  USA
27.03.1980  Deutschland

35,0 Mio. Dollar  Produktionskosten

139,0 Mio. Dollar  Einnahmen  (weltweit)

Handlung
Ein riesiges Objekt namens "V'Ger" nähert sich der Erde. Auf seinem Weg vernichtet es die Station Epsilon 9 und drei klingonische Schlachtkreuzer. Die Enterprise wird hinausgeschickt, um die Bedrohung zu neutralisieren, dabei übernimmt Kirk wieder das Kommando über das Schiff, Cmdr. Decker dient als Erster Offizier. Auch Spock und McCoy kehren zurück in den aktiven Dienst, ergänzt wird der Führungsstab durch Lieutenant Ilia. Als sich die Crew der Enterprise ins Innere von "V'Ger" wagt, entdecken sie, dass es sich um die ehemalige Sonde Voyager 6 handelt. Zwar kann Spock letztendlich die Sonde deaktivieren, jedoch werden Will Decker und Lieutenant Ilia als vermisst gemeldet.

 

 

 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!